Hochschulprüfungen in der Pandemie: Alternativen erlaubt

Die Hochschule Coburg hat den Weg für alternative Prüf-Formate in der Corona-Zeit freigemacht. Wie die Neue Presse berichtet haben sich die Verantwortlichen auf eine neue Satzung geeinigt. Demnach können die ursprünglich geplanten Prüfungen von geändert werden, zum Beispiel wären Hausarbeiten möglich oder Online-Prüfungen mit Videoaufsicht. Wenn Prüfungen trotz allem vor Ort stattfinden müssen, sind FFP2-Masken für alle Pflicht. Prüflinge sollen außerdem mindestens fünf Quadratmeter Platz haben. Ebenfalls neu: wer eine Prüfung nicht ablegen kann oder will, darf sie im nächsten Semester nachholen, ohne Schwierigkeiten zu bekommen. Normalerweise darf man kurzfristig nicht von einer Prüfung zurücktreten.