Hochwasser in der Region

Die Flusspegel sind gestern weiter gestiegen, die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun. So musste zum Beispiel der überschwemmte Verladebereich am Real-Markt in Kronach abgepumpt werden. In Hildburghausen wurden Sandsäcke gestapelt und Schutzwände aufgestellt, um die Wassermassen vom Stadttheater fernzuhalten. Die Lichtenfelser Wehr musste u.a. auch ihr eigenes Gerätehaus in Oberwallenstadt vor dem Main schützen. Die höchste Meldestufe 4 hat die Rodach bei Unterlangenstadt erreicht, u.a. für die Steinach, die Kronach, die Itz und den Main gilt die zweithöchste Meldestufe 3. Die Experten erwarten aber, dass die Flusspegel den Scheitelpunkt schon erreicht haben oder heute erreichen. Dann sollen die Wasserstände wieder sinken.