Hoher Krankenstand: Regiomed-Kliniken an Belastungsgrenze

Das Personal in den REGIOMED-Kliniken steuert der Belastungsgrenze entgegen. Der hohe Krankenstand beim Pflegepersonal bereitet dem Klinikverbund Sorgen. Knapp 200 Pflegekräfte und Ärzte des Verbundes seien aktuell im Krankenstand, hieß es bei einer Videokonferenz heute. Gut 100 davon alleine in Coburg. Dabei handele es sich jedoch nicht nur um Corona- oder Quarantänemaßnahmen. In den Kliniken des Verbunds werden derzeit (Stand 21.12. 13:30 Uhr) 138 Covid-Patienten auf der Normalstation versorgt, 16 auf der Intensivstation. Elf davon müssen beatmet werden.