© Martin Schutt

Landratsamt Traunstein ist nach Brand außer Betrieb

Traunstein (dpa/lby) – Das Landratsamt im oberbayerischen Traunstein ist nach einem Brand außer Betrieb. Das Feuer sei am frühen Dienstagmorgen im Keller des Gebäudes ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher. Verletzte gab es den Angaben zufolge nicht. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand durch einen technischen Defekt im Bereich eines Hochspannungskraftwerks ausgelöst wurde. Der Sachschaden wird auf rund 200 000 Euro geschätzt.

Um die Löschtrupps nicht zu gefährden, musste im Umkreis des Amtes zunächst der Strom abgestellt werden. Gegen 5 Uhr morgens waren die Flammen weitgehend gelöscht, hieß es. Am Vormittag sei die Stromversorgung in den umliegenden Gebäuden wieder hergestellt gewesen.

Das Landratsamt teilt auf seiner Internetseite mit, dass sein gesamter Dienstbetrieb auf unbestimmte Zeit eingestellt sei. So seien auch beispielsweise das Bürgertelefon, die Impfhotline und das Gesundheitsamt derzeit nicht erreichbar.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-182177/3