HSC 2000 und Steffen Ramer gehen in Zukunft getrennte Wege

Steffen Ramer ist nicht länger Geschäftsführer des HSC 2000 Coburg. Das hat der Handballzweitligist in einer Pressemitteilung erklärt. Die Zusammenarbeit sei in beiderseitigem Einvernehmen beendet worden. Grund für die Trennung waren neben unterschiedlichen Ansichten auch der Wunsch Steffen Ramers sich beruflich neu zu orientieren. Ramer wird den Verein im Vertrieb in beratender Tätigkeit weiter unterstützen. Man werde nun in Ruhe nach der passenden Lösung suchen, so Vorstandssprecher Stefan Apfel und Aufsichtsratsvorsitzender Matthias Dietz.