Hund in Marktgraitz reißt zwölf Hühner und ein Reh

Ein Hund hat in Marktgraitz (im Kreis Lichtenfels) zwölf Hühner und ein Reh gerissen. Der Hühnerbesitzer wandte sich an den Jagdpächter, und dieser stattete dem Halter eines Huskys einen Besuch ab. Der Hund war offenbar schon öfter unbeaufsichtigt durch den Ort gelaufen. Beim Hundebesitzer sah der Jäger dann auch ein frisch gerissenes Reh und rief die Polizei. Ein Bekannter des Hundehalters gab zu, das tote Reh mitgenommen zu haben, und bekommt nun eine Anzeige wegen Jagdwilderei. Der Husky-Besitzer wird wegen Sachbeschädigung angezeigt.