Hundesteuer in Teuschnitz steigt

Wer in der Stadt Teuschnitz (im Kreis Kronach) einen Hund hält, muss nun tiefer in die Tasche greifen. Der Stadtrat hat beschlossen, die Hundesteuer von elf auf 40 Euro pro Jahr und Hund zu erhöhen. Das ist die erste Erhöhung in Teuschnitz seit 1981. Für so genannte Listenhunde wird es deutlich teurer. Je nachdem, ob die Halter für ihr Tier ein Negativzeugnis haben oder nicht, kostet ein solcher Listenhund 150 oder 300 Euro pro Jahr. Ein Negativzeugnis bekommt der Halter bestimmter Hunderassen, wenn er per Gutachten nachweist, dass sein Tier nicht aggressiv ist.