HWK: Mehr Selbsttests in den Betrieben

Regelmäßige Corona-Tests können die Gefahr einer erneuten Lockdown-Verschärfung verringern. Darauf weist die Handwerkskammer für Oberfranken hin und appelliert an ihre rund 16 400 Mitgliedsbetriebe, ihren Beschäftigten mehr Selbsttests anzubieten. Es sei im Interesse aller, um Infektionen frühzeitig zu entdecken und Infektionsketten entsprechend durchbrechen zu können, so HWK-Vizepräsident Graßmann. Eine generelle Testpflicht lehnt die HWK aber ab – ebenso wie die anderen Kammern in Bayern.