HWK übt Kritik an Bonpflicht

Schnell ein Brötchen in der Bäckerei oder ein Bier im Kiosk kaufen – seit Neujahr gibt es auch bei uns im RadioEINS-Land dafür immer einen Kassenzettel. Damit will die Bundesregierung Steuerbetrug verhindern. Aber die Regelung stößt auf heftige Kritik – auch beim Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken Thomas Zimmer:

Daneben würde ein großer Müllberg entstehen. Alleine in Oberfranken wären es durch die vielen Kassenzettel über 16 Tonnen, rechnet Zimmer vor. Besonders nachhaltig sei das nicht. Die HWK will demnach auch 2020 bei der Politik dafür werben, die Bürokratie abzubauen.