IHK Südthüringen fordert Plan für den Herbst

Ein neuer Lockdown nur aufgrund der Inzidenzwerte sei keine Option. Es gelte, ein wirtschaftliches und öffentliches Leben mit Corona zu organisieren und pauschale Schließungen ganzer Branchen zu vermeiden, so Hauptgeschäftsführer Dr. Pieterwas. Deshalb fordert die IHK Südthüringen eine einheitliche Digitalisierung der Gesundheitsämter und durchdachte Konzepte für den Nahverkehr. Damit die Schulen und Kitas offen bleiben können, sollten Luftfilter angeschafft werden. Außerdem müssten die Testkonzepte fortgesetzt werden, um Infektionsketten konsequent zu unterbrechen.