© Bernd Wüstneck

Ingolstadt setzt auf Erfahrung: «Sind stressresistent»

Ingolstadt (dpa/lby) – Der FC Ingolstadt setzt vor dem letzten Drittliga-Spiel um den Aufstieg gegen 1860 München auf die Erfahrung aus vergangenen Entscheidungspartien. Die Schanzer hatten in den zwei vorigen Spielzeiten jeweils Relegationsduelle bestritten – beide mit schlechtem Ausgang. «Wir sind kampferprobt in Extremsituationen», sagte Trainer Tomas Oral vor dem Showdown in der 3. Fußball-Liga am Samstag (13.30 Uhr/Magentasport) gegen die Sechziger. «Wir haben als Mannschaft Dinge erlebt, wofür andere jahrelang brauchen.» Der Coach war sich deshalb sicher: «Wir sind schon stressresistent.»

Die Ausgangslage spricht für den FCI: Den Gastgebern reicht ein Unentschieden, um sicher in der Relegation zu sein. Allerdings könnten die Oberbayern auch direkt in die 2. Liga aufsteigen, wenn sie die «Löwen» schlagen und Hansa Rostock parallel verliert.

© dpa-infocom, dpa:210520-99-676972/2