Izchak Herzog spricht bei einer Pressekonferenz während eines Besuchs in der Schweiz., © Peter Klaunzer/KEYSTONE/dpa

Israels Präsident kommt zu Staatsbesuch nach Deutschland

Der israelische Präsident Izchak Herzog reist am Sonntag zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Deutschland. Der 61-Jährige komme auf Einladung seines deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier und werde von seiner Frau Michal begleitet, teilte Herzogs Büro am Donnerstag mit.

Am Montag nimmt Herzog demnach an der Gedenkveranstaltung für die israelischen Opfer des Olympia-Attentats 1972 in München teil. Ermöglicht wurde seine Teilnahme durch eine Einigung zwischen der Bundesregierung und den elf Familien der Hinterbliebenen.

Während seines Besuchs in Deutschland wird Herzog den Angaben zufolge neben Steinmeier auch Bundeskanzler Olaf Scholz treffen. Er wird auch eine Ansprache im Bundestag halten und am Dienstag das ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen besuchen, wo bereits am Sonntag eine Gedenkfeier zur Befreiung mit zahlreichen Überlebenden stattfindet. Herzogs Vater war als Offizier der britischen Armee an der Befreiung des Lagers beteiligt gewesen. Der Präsident wird während seiner Visite von dem neuen israelischen Botschafter in Berlin, Ron Prosor, begleitet.