Ein Fußballspieler spielt den Ball., © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Jahn Regensburg erwirtschaftet Gewinn: «Stabiles Fundament»

Der Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg hat in der vergangenen Saison schwarze Zahlen geschrieben. Finanz-Geschäftsführer Philipp Hausner konnte auf der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend einen Gewinn von 1,45 Millionen Euro verkünden. Der Umsatz betrug 21,7 Millionen Euro. Mit diesem finanziellen Volumen könne man sich mit dem Durchschnitt der Vereine im unteren Drittel der zweithöchsten deutschen Profiliga messen, hieß es.

«Es muss weiter Jahr für Jahr vieles passen, damit wir den Klassenerhalt feiern können. Deshalb dürfen wir mit der aktuellen Situation sehr zufrieden sein», äußerte Hausner. Der Verein aus der Oberpfalz belegt nach 14 Spieltagen den neunten Platz. Es sei gelungen, den Jahn wirtschaftlich auf ein «stabiles Fundament» zu stellen, betonte Hausner. 230 Mitglieder kamen zur Versammlung in das Jahnstadion.