© Hauke-Christian Dittrich

Jugendliche gestanden Vandalismus im Wankel-Haus in Lindau

Lindau (dpa/lby) – Vor drei Wochen haben Vandalen das teilweise denkmalgeschützte einstige Forschungszentrum des berühmten Motorentwicklers Felix Wankel in Lindau heimgesucht – jetzt wurden vier junge Burschen als Täter ermittelt: Drei Jugendliche aus der Region Ravensburg und ein 13-jähriger Schüler aus Lindau. Sie hätten die Sachbeschädigungen gestanden, teilte die Polizei am Montag mit.

Mitte Mai waren in dem Gebäude Scheiben eingeworfen, Feuerlöscher versprüht, Glasvitrinen eingeschlagen und ein Sitzkissen in Brand gesteckt worden. Der Sachschaden wird auf 100 000 Euro geschätzt. Die jugendlichen Täter müssten nun mit Strafen und erheblichen Schadenersatzforderungen rechnen, teilte die Polizei mit.

© dpa-infocom, dpa:210531-99-810471/2