Polizei- und Rettungswagen stehen vor der Disco., © Armin Lerch/5vision.media/dpa

18-Jähriger verletzt Türsteher mit Messer

Weil er nicht in eine Disco hereingelassen wurde, soll ein junger Mann in Aschaffenburg den Türsteher mit einem Messer verletzt haben. Ein Ermittlungsrichter erließ am Samstag Haftbefehl gegen den 18-Jährigen. Dieser war nach Angaben der Polizei in der Vergangenheit bereits mehrfach in Erscheinung getreten, unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Die Türsteher hatten den Ermittlern zufolge den 18-Jährigen am Freitagabend abgewiesen, weil er schon früher negativ in der Diskothek aufgefallen sein soll. Der junge Mann ging demnach zunächst, kehrte aber nach kurzer Zeit zurück und bedrohte die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Messer. Diese setzten Pfefferspray ein, der Angreifer lief davon. Als ein 33 Jahre alter Türsteher ihn aufhalten wollte, soll ihn der 18-Jährige mit dem Messer schwer an der Hand verletzt haben. Das Opfer kam ins Krankenhaus.

Der Sicherheitsdienst und mehrere Gäste hielten den Verdächtigen fest, bis die Polizei eintraf. Diese nahm den 18-Jährigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung fest. Der Rettungsdienst musste auch mehrere Menschen wegen Augenreizungen nach dem Pfefferspray-Einsatzes vor der Disco behandeln.