© Lino Mirgeler

Junger Raser mit Tempo 180 auf Landstraße

Dillingen (dpa/lby) – Wegen Tempo 180 auf der Landstraße muss ein junger Autofahrer in Schwaben nun wohl mehrere Monate auf seinen Führerschein verzichten. Der 21-Jährige war zunächst auf der B16 bei Dillingen in einem auf 70 Stundenkilometer begrenzten Abschnitt viel zu schnell unterwegs gewesen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach Aufhebung der Tempobegrenzung filmten ihn die Beamten am Dienstagabend mit teils 181 Stundenkilometern – ebenfalls weit zu schnell für eine Landstraße.

Bei der Polizeikontrolle habe sich der Fahrer uneinsichtig gezeigt. Da die Beamten außerdem vermuteten, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet. Den 21-Jährigen erwarten nun laut Polizei ein mehrmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße von mehreren Hundert Euro.

© dpa-infocom, dpa:210127-99-195889/2