Junger Raucher setzt Gartenhütte in Brand

Nach dem gestrigen Brand (7.4.) einer Gartenhütte in Piesau im Kreis Sonneberg ist jetzt klar, wie das Feuer entstanden ist. Verursacher ist ein 14-Jähriger, der vermutlich heimlich im Holzschuppen geraucht hatte. Die Glut im Heulager hat schließlich die komplette Hütte in Brand gesetzt. Dadurch entstand Schaden von etwa 1000 Euro. Die Feuerwehr vor Ort hatte die Flammen schnell im Griff, verletzt wurde niemand. Jetzt ermittelt die Kripo wegen fahrlässiger Brandstiftung.