Kampf gegen den Borkenkäfer: ThüringenForst mit mehr Personal

Der Schwarmflug der Borkenkäfer ist vorbei und damit auch der Neubefall von Fichte, Kiefer und Co. Wie ThüringenForst mitgeteilt hat, liegt der Schaden, den der Käfer angerichtet hat, unter den Prognosen der Forstexperten. Trotzdem wurden rund zwei Millionen Festmeter Holz durch den Schädling zerstört. Zurücklehen können sich Waldbesitzer im Winter ohnehin nicht. Der Buchdrucker, eine Borkenkäferart, hat sich in diesem Jahr wieder extrem vermehrt und bereitet sich auf die Überwinterung vor. Unter der Erde kann der Borkenkäfer nicht bekämpft werden. Aber Förster und Waldbesitzer können die Wintermonate trotzdem nutzen und so viele befallene Bäume wie möglich entfernen. In ihnen sind immer noch viele Jungkäfer, die vernichtet werden müssen. ThüringenForst hat zusätzliches Personal für die Bekämpfung eingestellt.