Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising., © Sven Hoppe/dpa

Kardinal Marx von Schicks Rücktritt überrascht

Der Vorsitzende der Freisinger Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, zeigt sich vom Rücktritt seines Kollegen Ludwig Schick überrascht. Der Erzbischof von München und Freising würdigte seinen Bamberger Kollegen für fast ein Vierteljahrhundert bischöfliches Wirken – 20 Jahre davon als Erzbischof. Am Dienstag war bekanntgeworden, dass Papst Franziskus das Rücktrittsgesuch Schicks angenommen hat.

Das Engagement des zurückgetretenen Bamberger Erzbischofs habe «vor allem den Menschen an den Rändern gegolten, die Mangel, Not und Verzweiflung erleben mussten», sagte Marx. «Das Evangelium dort zu verkünden und Wirklichkeit werden zu lassen, indem diesen Menschen Hilfe und Unterstützung zukam, war sein Anliegen».

Marx wünschte dem Bamberger Erzbistum «eine gute Nachfolgeregelung». Die Freisinger Bischofskonferenz, der Marx vorsteht, ist der Zusammenschluss der katholischen Bischöfe in Bayern.