Kein Anbau am Bärenturm

Die Stadt Coburg verkauft das angrenzende Grundstück nicht. Das hat der Finanzsenat gestern in nichtöffentlicher Sitzung entschieden. Genau dieses Grundstück hätte aber der Eigentümer des Bärenturms gebraucht, um sein Bauprojekt zu verwirklichen: ein sechsgeschossiges Gebäude. Dagegen hatte sich massiver Widerstand des Vereins Stadtbild Coburg und des Denkmalschutzes geregt. Gestern teilte die Stadt mit, dass die Entscheidung endgültig sei und dass das Thema nicht mehr im Stadtrat behandelt werde.