Kein technischer Defekt: Ermittlungen nach Arbeitsunfall abgeschlossen

Nach dem Arbeitsunfall in Dörfles-Esbach sind die Ermittlungen der Kripo soweit abgeschlossen. Wie ein Polizeisprecher mitteilt, liegt kein Fremdverschulden vor. Der 33-jährige Arbeiter habe den Kran bedient und den Unfall selbst verursacht.
Wie berichtet war dem Mitarbeiter gestern (13.7.) ein tonnenschweres Metallteil aufs Bein gefallen. Ein Hubschrauber hatte den Mann daraufhin schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.