Kein Wohnhausbrand, sondern brennendes Reisig

Die Lichtenfelser Feuerwehr ist am späten Freitagabend mit einem Großaufgebot ausgerückt, weil meterhohe Flammen aus einem Gebäude in der Nähe des Bahnhofs lodern sollten. Wo genau es brannte, konnte der Mitteiler aber nicht sagen. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass kein Wohnhaus in Flammen stand, sondern nur ein Reisighaufen in der Nähe. Dieses Feuer verursachte dichten Rauch und meterhohe Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Verantwortliche muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten.