Kein Zangentor am Staffelberg

Das Zangentor am Staffelberg soll nicht 1:1 nachgebaut werden. Das Projekt „Kelten am Obermain – Zangentor sichtbar gemacht“ ist diese Woche noch einmal Thema im Ausschuss für Kreisentwicklung, Wirtschaft und Infrastruktur gewesen. Wie Landkreissprecher Grosch auf Nachfrage erklärt hat, ist nicht klar, wie groß genau das keltische Zangentor war und wie es aussah. Es wird deshalb nicht 1:1 rekonstruiert. Die Ausmaße der Toranlage werden am Staffelberg aber stilisiert gezeigt. Dank modernster Technik wird das Keltentor mit einer speziellen App sichtbar gemacht. Die Entwicklung läuft schon. Außerdem sind u.a. Filme zum Thema geplant und ein Buch. Wie berichtet hatten Ausgrabungen in den letzten Jahren ergeben, dass das Zangentor deutlich größer war als ursprünglich gedacht.