Keine Videoüberwachung mehr im Steinweg

Die Videoüberwachung im Coburger Steinweg wird eingestellt. Dazu Polizeisprecher Stefan Probst:

Die gesammelten Daten werden an das bayerische Innenministerium übermittelt. Ob anschließend eine feste Videoüberwachung im Coburger Steinweg installiert wird oder nicht, ist unklar. Die Kameras haben immer an den Wochenenden zwischen Mitternacht und 6 Uhr morgens aufgezeichnet. Die Kameras sollen nach Angaben der Polizei dabei geholfen haben, Straftaten zu verhindern und Gewaltstraftaten im Steinweg aufzuklären.