Die US-Schauspielerin Keke Palmer hat sich die Netzhaut verbrannt., © Evan Agostini/Invision via AP/dpa

Keke Palmer über eine Meditationspraktik mit Folgen

US-Schauspielerin Keke Palmer («Hustlers») hat sich nach eigenen Worten bei einer Meditationspraktik die Augen verletzt. «Ich habe mir die Netzhaut verbrannt, als ich Unsinn getrieben und versucht habe, Gandhi zu sein», erklärte die 28-Jährige dem US-Magazin «Wired».

Sie warnte ihre «spirituellen Köpfe da draußen, die immer nach neuen Meditations-Vibes Ausschau halten», vor der sogenannten Sun-Gazing-Technik, bei der das Betrachten der Sonne für Entspannung sorgen soll.

«Passt auf mit der Sonne, den UV-Strahlen, der Erderwärmung. Ihr müsst diese Augen schützen, weil ich jetzt doppelt und so sehe», sagte Palmer. «Der Arzt hat gesagt, er kann mir noch nicht mal versprechen, dass das heilen wird.» Palmer spielt eine Hauptrolle in dem Horror-Film «Nope», welcher ab Mitte August in deutschen Kinos anlaufen soll.