Kellbachgrundtrasse: Genügend Unterschriften für Bürgerbegehren

Rund 850 Unterschriften haben die Initiatoren für ein Bürgerbegehren gegen die geplante Kellbachgrundtrasse bei Ebensfeld gesammelt und damit mehr als die nötigen 500. Gestern Nachmittag wurden die Stimmen an Bürgermeister Storath übergeben. Nun soll der Marktgemeinderat am 27. Juli das Bürgerbegehren auf den Weg bringen. Wann die Ebensfelder dann im Rahmen des Bürgerentscheids abstimmen können, steht noch nicht fest. Wie berichtet lehnen die Gegner die schon planfestgestellte Straße ab. Aus ihrer Sicht wäre die Umfahrung keine effektive Entlastung für den Ort. Stattdessen fordern sie eine Alternative. Die von den Gegnern […] aufgezeigten Planungsvarianten seien bereits von den Fachbehörden mehrfach geprüft und abgelehnt worden, so die Befürworter der Kellbachtrasse. Sie verweisen u.a. darauf, dass die Straße seit Jahrzehnten geplant wird, die Finanzierung gesichert und alle  Verfahrensschritte abgeschlossen sind.