Kloster Veßra: Aus Porzellanfabrik wird Museumsdepot

Was früher eine Porzellanfabrik war, wird nun zum Museumsdepot. Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten hat die alte Manufaktur in Kloster Veßra im Landkreis Hildburghausen gekauft und gestern (6.7.) die Umbaupläne präsentiert. Auf etwa 2000 Quadratmetern ist genügend Platz für die Sammlungen des Hennebergischen Museums (Kloster Veßra) und des Naturhistorischen Museums Schloss Bertholdsburg (Schleusingen). Wie die Stiftung erklärte, haben beide Museen nicht genügend Depotflächen. Der Umbau der Fabrik inklusive neuer Haustechnik und Sicherheitsanlagen soll etwa eine Million Euro kosten. Wenn alles nach Plan läuft, soll der Umbau nächstes Jahr beginnen.