Ködeltalsperre: neues System läuft

Ein erster Schritt ist geschafft – Das erste Ersatzsystem der Ködeltalsperre im Kreis Kronach wurde gestern (2.9.) erfolgreich in Betrieb genommen. Auch Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber hat sich ein Bild über den aktuellen Stand der Bauarbeiten gemacht. Es sei ein guter Tag für Oberfranken. Die Lebensader läuft. Die Talsperre sei das Rückgrat der Trinkwasserversorgung Oberfrankens, so Glauber. Jetzt steht die Sanierung der Grundablass- und Betriebsleitungen an. Wie berichtet hatte es im Januar ein Leck an einem Versorgungsrohr gegeben. Deshalb musste ein neues Rohr zur Absicherung verlegt werden. Die Wasserversorgung der Region war aber nicht in Gefahr. Aus der Ködeltalsperre werden etwa 400 000 Menschen in Oberfranken mit Trinkwasser beliefert.