Kreis Lichtenfels: Auto fängt auf A73 Feuer – Brand breitet sich aus

Ein Auto hat gestern (10.6) während der Fahrt auf der A73 im Kreis Lichtenfels Feuer gefangen und brannte vollständig aus. Der Fahrer war mit einer weiteren Person zwischen den Anschlussstellen Untersiemau und Ebersdorf bei Coburg unterwegs, als das Feuer ausbrach. Beide konnten das Fahrzeug noch rechtszeitig verlassen und wurden wegen einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Ursache steht bereits fest: Ein technischer Defekt im Bereich des Motorraumes hatte den Brand verursacht. Wegen der Hitze und Trockenheit griff das Feuer auf den angrenzenden Grünstreifen über und breitete sich auf einer Fläche von circa 300 Quadratmetern aus. Der Brand konnte aber von den Feuerwehren eingedämmt und schließlich vollständig abgelöscht werden. Der entstandene Schaden am Auto und der Fahrbahnstrecke wird auf ca. 20.000€ geschätzt.