Kreisel am Hattersdorfer Tor: Arbeiten etwa in einem halben Jahr fertig

In gut einem halben Jahr sollen die Arbeiten am neuen Kreisverkehr vor dem Hattersdorfer Tor in Seßlach fertig sein. Das berichtet die Neue Presse. Mit der Maßnahme soll die Verkehrssicherheit erhöht werden. Dafür musste unter anderem auch ein Eckgebäude vor dem Tor abgerissen werden. Immer wieder hatten sich die Arbeiten verzögert. Unter anderem ruhten die Bagger Ende August letzten Jahres, weil Keramikscheiben aus dem 16. bis 19. Jahrhundert gefunden wurden. Der Kreisverkehr kostet etwa 1,5 Millionen Euro. Das Hattesdorfer Tor bleibt wohl bis weit in den Herbst gesperrt.