Kreisel im Kürengrund? Erst einmal nicht

Soll ein Kreisel die Kreuzung Kürengrund/Thüringer Straße/Heimatring entschärfen? Der Verwaltungssenat der Stadt Coburg hat sich gestern zunächst für eine einfachere Lösung entschieden. Um die Sicht zu verbessern, sollen z.B. Bäume gefällt werden. Auch neue Markierungen und eine niedrigere Geschwindigkeit sollen helfen. Ein Kreisverkehr würde etwa 1,4 Millionen Euro kosten und wäre deutlich teurer. Wie berichtet gilt die Kreuzung als Unfallschwerpunkt. Im vorletzten Jahr gab es dort sechs ähnliche Unfälle mit Linksabbiegern.