Kripo Coburg unterbindet Drogen-Beschaffungsfahrt

Ihr reger Handel mit Rauschgift wird einer 24-Jährigen und einem 28-Jährigen jetzt zum Verhängnis. Schon länger waren die beiden Dealer im Fadenkreuz der Ermittler, am Wochenende folgte der Zugriff. Die Fahnder wussten von einer Beschaffungsfahrt des Mannes, die in Nordrhein-Westfalen begann und im Kreis Coburg enden sollte. In Neustadt bei Coburg kontrollierten die Spezialkräfte das Auto des 28-Jährigen und fanden im Wagen mit Sonneberger Zulassung tatsächlich mehrere Päckchen mit Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt. Daraufhin folgte eine Wohnungsdurchsuchung bei der 24-jährigen Hauptverdächtigen. Auch hier wurden die Ermittler fündig: Betäubungsmittel und Bargeld, sowie Aufzeichnungen, die auf einen schwunghaften Drogenhandel hindeuten, konnten sichergestellt werden. Gestern wurde die beiden Tatverdächtigen dem Haftrichter vorgeführt. Seitdem sitzen bei in unterschiedlichen JVAs ein.