Kritik an größerer Geflügelanlage im Kreis Lichtenfels

Die Geflügelaufzuchtanlage in Messenfeld im Landkreis Lichtenfels soll von 40.000 auf 79.200 Hähnchen erweitert werden. Dazu hat der 1. Vorsitzende des ÖDP Kreisverbandes Kulmbach-Lichtenfels Thomas Müller jetzt vor dem Landratsamt Lichtenfels Bedenken geäußert. Er hatte verlangt, dass in der Umgebung der Anlage die Staphylokokken-Konzentration gemessen wird, weil in nur ca. 50 Metern Abstand der Mainwanderweg verläuft. Der würde auch von vielen Familien mit kleineren Kindern genutzt, für die diese Bakterien gefährlich werden können. Das Landratsamt hat seine Einwände abgelehnt. Staphylokokken würden überall vorkommen und es gebe keine Grenzwerte dafür.