Kronacher muss für zwei Jahre und sieben Monate ins Gefängnis

Zu zwei Jahren und sieben Monaten Haft ist ein 34-jähriger Kronacher am Schöffengericht in Erding verurteilt worden. Das berichtet die Neue Presse. Bereits zum 13. Mal stand der Mann nun vor Gericht. Diesmal ging es um gleich mehrere Delikte. Ein Mann hatte ihm mit seinem Auto die Vorfahrt genommen – das machte den 34-jährigen so wütend, dass er ihn auf einem Parkplatz zunächst mit der Faust ins Gesicht schlug und danach ein Messer zückte und ihn angriff. Nur einen Monat später drang der 34-Jährige in eine Tiefgarage ein, um einen älteren Ford kurzzuschließen und zu stehlen. Die Kripo kam ihm aber auf die Schliche, weil er an beiden Tatorten DNA hinterließ. Nun war er wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und versuchten Diebstahls angeklagt.