Kronacher Rettungshund stirbt an Giftköder

Der Schock bei der Arbeitsgemeinschaft Mantrailing sitzt noch immer tief – Ein Rettungshund hat wohl in Stockheim im Kreis Kronach einen Giftköder gefressen. Wie Manfred Burdich von der Rettungshundestaffel mitgeteilt hat, ist der Hund nach drei Tagen Überlebenskampf in der Tierklinik Stadtsteinach verstorben. Das Tier war nach Angaben von Burdich ein erfahrener Personenspürhund und viele Jahre bei der Rettungshundestaffel Kronach tätig. Neben dem immateriellen Schaden bleibe auch der materielle. Die Ausbildung eines Personenspürhundes sei vergleichbar mit dem Preis für ein Mittelklasseauto, so Burdich.