Kulturerbe Oberfranken

Mit mehr als 320 Spezialitäten wurde die Genussregion Oberfranken als immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet. Jetzt arbeitet der Verein mit dem Bierland Oberfranken zusammen. Unter dem Namen „Kulturerbe Oberfranken“ wollen die beiden Akteure die regionale Identität und die jahrhundertelange Tradition noch stärker hervorbringen. Dazu wollen sie Gastronomie, Tourismus und die Bierkultur miteinander verknüpfen. Die beiden Vereine wollen eine gemeinsame Basis schaffen und ihre Ressourcen kombinieren. Insgesamt liegt fast ein Viertel (23 von 100) der bayerischen Genussorte in Oberfranken.