Konrad Laimer in Aktion., © Robert Michael/dpa

Laimer-Wechsel in der Schwebe – Kahn: Entwicklung abwarten

Ein Wechsel von Konrad Laimer von RB Leipzig zum FC Bayern München hängt weiter in der Schwebe. Vor dem Aufeinandertreffen der beiden Vereine im Supercup äußerten sich die Club-Verantwortlichen zu der seit einiger Zeit schwelenden Personalie. «Natürlich haben wir über Konrad Laimer gesprochen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es darüber nichts zu sagen», erklärte Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn am Samstag in Leipzig beim Sender Sat.1: «Da müssen wir die Entwicklung abwarten.»

Angeblich sollen die Bayern mit zwei Angeboten für den laufstarken Mittelfeldspieler aus Österreich schon abgeblitzt sein. Der 25-Jährige hat einen Vertrag bei RB, der noch ein Jahr gültig ist. Er würde dem Vernehmen nach aber gern zu den Bayern wechseln.

«Die Situation ist für uns relativ entspannt», sagte der RB-Vorstandsvorsitzende Oliver Mintzlaff. «Wir wollen natürlich zeitnah eine Entscheidung. Sie wird auch zeitnah kommen», kündigte er an, ohne aber eine Tendenz zu haben: «Von mir gibt es hier kein Basta, weder in die eine noch in die andere Richtung.» Je länger sich das ziehe, umso schwieriger werde es, das zu machen.

Die Zeit spreche für RB Leipzig, hatte RB-Trainer Domenico Tedesco betont. In der Partie um den Supercup gegen die Bayern spielte Laimer von Beginn an für RB.