Landgericht Coburg: Versuchter Mord vorab

Er soll die Absicht gehabt haben, seinen eigenen Bruder zu töten. Wegen versuchten Mordes muss sich ein Mann ab Donnerstag (6.9.) vor dem Coburger Landgericht verantworten. Am Tag der Tat sollte der Angeklagte zur Behandlung einer psychischen Störung und seiner Alkoholsucht in ein Bezirksklinikum. Sein Bruder soll zu ihm in die Wohnung gegangen sein, um ihn in die Klinik zu bringen. Durch einen Vorwand soll der Angeklagte seinen Bruder vor sich gelockt haben. Dann soll er mit einem Schlachtermesser versucht haben, ihn zu erstechen. Sein Opfer wurde nicht verletzt und konnte die Flucht ergreifen. Der Prozess beginnt (am Donnerstag) um 9 Uhr.