Landkreis Coburg beschließt Haushalt für 2019

Der Schuldenabbau des Landkreises Coburg müsse das oberste Ziel bleiben. Dazu hat Kreiskämmerer Schillig in der jüngsten Kreistagssitzung gemahnt. Der Haushalt für das laufende Jahr wurde einstimmig verabschiedet. Fast 8 Millionen Euro sollen in diesem Jahr beispielsweise in die Sanierung der Kreisstraßen fließen. So zum Beispiel die Strecke zwischen Bad Rodach und Heldritt, oder die Brücken bei Gemünda und Ottowind. Auch Planungskosten für die Sanierung des Arnold-Gymnasiums in Neustadt bei Coburg sind in diesem Jahr im Haushalt vorgesehen.