Landkreis Hildburghausen verlängert Quarantänezeit

Im Landkreis Hildburghausen ist die britische Corona-Variante die vorherrschende. Wie Landrat Thomas Müller erklärt, hätten Mutationen oft einen längeren Zeitraum in denen Corona-Erkrankte ansteckend seien. Deshalb verlängert der Landkreis die Quarantänezeit für positiv-Getestete auf 19 Tage. Das gilt aber nur für positiv Getestete und nicht für Kontaktpersonen, die über die Quarantäne hinweg negativ getestet wurden. Bei dieser Gruppe bleibt die Quarantänezeit – wie bisher – bei 14 Tagen. Außerdem können sich ab sofort auch Kinder und Jugendliche in den Schnelltestzentren im Landkreis Hildburghausen alleine testen lassen. Wichtig dabei: Die Minderjährigen benötigen dafür eine Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten. Der Landkreis Hildburghausen hat aktuell die höchste Inzidenz in ganz Deutschland.