Landwirte wehren sich gegen Einschränkungen

Was für Pflanzen wichtig ist, wird in Seen und Flüssen mancherorts zum Problem: das im Dünger enthaltene Phosphat. Wo Phosphat aus landwirtschaftlicher Nutzung über 20 Prozent des Gesamteintrags ausmacht, werden sog. „gelbe Gebiete“ ausgewiesen, in denen für die Landwirtschaft besondere Anforderungen und Einschränkungen gelten. Im Radio EINS Land sind Teile der Rodach von der Mündung der Haßlach bis zum Main und der Bereich Steinach solche „gelben Gebiete“. Eine Interessensgemeinschaft von Landwirten aus dem Raum Coburg, Kronach und Lichtenfels Region wehrt sich gegen die Einstufung. Die IG hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, wonach das Gebiet nicht den „gelben“ Status erhalten müsste. Eine entsprechende Petition wurde letzte Woche an den Landtag übergeben. Parallel hat die IG auch eine Klage eingereicht.