Lauenstein: Bürgerversammlung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft

Wird aus dem alten Posthotel in Lauenstein (im Kreis Kronach) tatsächlich ein Übergangswohnheim für afghanische Ortskräfte? Das steht noch nicht fest. Wie die Neue Presse berichtet, haben sich die meisten Teilnehmer einer Bürgerversammlung diese Woche gegen eine solche Einrichtung ausgesprochen. Rund die Hälfte der Anwesenden wollte das Wohnheim in Lauenstein nicht haben, 20 Prozent waren dafür, 30 Prozent enthielten sich. Vor der Abstimmung wurde heftig diskutiert. Wie berichtet plant die Regierung von Oberfranken, in dem ehemaligen Hotel maximal 58 Menschen übergangsweise unterzubringen – in erster Linie Familien. Interessierte Investoren für eine andere Nutzung des alten Hotels gibt es derzeit nicht.