Leiche in Hüttensteinach: Todesursache und Identität weiter unklar

Nach dem Fund einer Leiche im Fluss im Sonneberger Ortsteil Hüttensteinach vor über einer Woche ist immer noch unklar, wer der Tote ist. Wie die Polizei auf RadioEINS-Nachfrage erklärt hat, brachte die Obduktion aber neue Details: Am Schädel wurde demnach eine acht bis zehn Zentimeter lange „Implantatswunde“ festgestellt. Die Todesursache ist immer noch unklar. Wie berichtet hatte ein Anwohner den leblosen Körper am ersten Februarwochenende in der Steinach entdeckt.