Leiche von Sophia L. wird nach Deutschland überführt – Mutmaßlicher Täter kommt nach Bayreuth

Die Leiche der vermutlich in Oberfranken getöteten Studentin Sophia L. soll in Kürze von Spanien nach Deutschland überführt werden. Das hat die Staatsanwaltschaft in Bayreuth mitgeteilt. Die Leiche der 28-jährigen soll auch in Deutschland noch einmal rechtsmedizinisch untersucht werden. Danach soll der Leichnam umgehend zur Bestattung freigegeben werden. Auch der dringend tatverdächtige 41-jährige Spanier soll zeitnah nach Bayreuth ausgeliefert werden. Nach der Eröffnung des Haftbefehls wegen Mordes beim Amtsgericht Bayreuth soll der Beschuldigte in eine oberfränkische JVA eingeliefert werden. Der Mann hat Sophia L. wohl auf einem Rastplatz in Oberfranken getötet. Ihre Leiche wurde eine Woche später im Norden Spaniens gefunden. Die Untersuchungen der oberfränkischen Ermittlungsgruppe dauern an.