Leitung gekappt – Fische in Seidmannsdorfer Teich erstickt

Zander und Saiblinge sind in einem Fischteich im Coburger Stadtteil Seidmannsdorf am Wochenende qualvoll erstickt. Ein Unbekannter hatte die Stromzufuhr zur Anlage gekappt, die den Teich mit Sauerstoff versorgt. Etwa 150 Kilo Zander und Saiblinge erstickten. Die Fische hatten einen Wert von mindestens 1000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Wer Hinweise hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Coburg zu melden.