© Matthias Balk

Lewandowskis klärendes Gespräch mit Klopp: «War notwendig»

München (dpa) – Weltklassestürmer Robert Lewandowski (32) hat nach schwierigen Anfangsmonaten bei Borussia Dortmund ein klärendes Gespräch mit dem damaligen Trainer Jürgen Klopp gebraucht. Nach einem verlorenen Champions-League-Auswärtsspiel in Marseille habe er den Coach aufgesucht, erinnerte sich der Angreifer des FC Bayern München in einem Interview von «Goal» und «Spox» am Mittwoch. «Wir sprachen fast zwei Stunden, ich habe ihm gesagt, was ich auf dem Herzen hatte – und er hat mir erklärt, was er von mir erwartet.»

Lewandowski war 2010 von Lech Posen zum BVB gewechselt und blieb dort bis zu seinem Abschied nach München vier Jahre. Nach der Unterredung mit Klopp habe «alles besser» funktioniert. «Ich habe dieses Gespräch gebraucht», erinnerte sich Lewandowski. «Ich war sehr jung und habe erstmals in meinem Leben im Ausland gelebt. Ich habe die Sprache noch nicht perfekt gesprochen und dementsprechend auch nicht alles verstanden, was er mir gesagt hat. Das war aber egal, die Klärung der Situation war notwendig.»