Lichtenfelser Stadtrat gestürmt

Etwa 20 Personen haben sich am Montagabend Zutritt zur Lichtenfelser Stadthalle verschafft, ohne die 3G-Regel zu beachten. Diese galt auch bei der Sitzung des Stadtrats, die dort stattfinden sollte. Einen Eilantrag der AfD-Stadträtin Kunzelmann gegen die 3G-Regel hatte das Verwaltungsgericht Bayreuth kurz zuvor abgelehnt. Die Polizei nahm von allen Eindringlingen die Personalien auf. Doch statt diese aus der Halle führen zu lassen, hat der Stadtrat kurzerhand seine Sitzung ins Freie verlegt. Gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts können noch Rechtsmittel eingelegt werden. Im Kreis Lichtenfels liegt die 7-Tage-Inzidenz über 35, daher gilt für alle Veranstaltungen in Innenräumen die 3G-Regel.