Lichtenfelser wegen Mordversuch vor Gericht

Ein Stich in die Brust und tiefe Schnitte ins Gesicht – Ein 20-jähriger Lichtenfelser steht seit gestern (6.8.) vor dem Landgericht Nürnberg und muss sich u.a. wegen versuchten Mordes verantworten. Zum Jahreswechsel soll sich der Angeklagte in einer Nürnberger Diskothek zunächst mit seinem Opfer gestritten haben. Dann soll er mit einem Messer mit einer Klingenlänge von bis zu 7 Zentimetern auf den Mann losgegangen sein. Mit zwei tiefen Schnittverletzungen im Gesicht und einer Stichverletzung in der Brust musste sein Opfer für eine Not-OP ins Krankenhaus gebracht werden. Des Weiteren soll sich der Angeklagte gegen eine Fixierung durch Polizeibeamte massiv durch Tritte versucht haben zu wehren. Der Prozess wird morgen (8.8.) ab 9 Uhr fortgesetzt.