© Rolf Vennenbernd

Lkw-Fahrer ignoriert Fahrverbot: Will mit Falschgeld zahlen

Aurach (dpa/lby) – Weil ein Lastwagenfahrer ein Fahrverbot ignorierte und mit Falschgeld bezahlen wollte, erwartet ihn nach Angaben der Polizei vom Donnerstag ein Ermittlungsverfahren. Ins Visier der Polizei war der Mann am Vortag wegen eines Missgeschicks geraten: Der 42-Jährige hatte aus Versehen an einer Rastanlage im Landkreis Ansbach Diesel statt Benzin getankt und konnte nicht mehr weiterfahren.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Lkw-Fahrer ein einmonatiges Fahrverbot ignoriert hatte. Als er eine Sicherheitsleistung hinterlegen sollte, gab er den Beamten seinen Geldbeutel, welcher Falschgeld enthielt. Der Mann gab später zu, dass er von dem Falschgeld wusste.