Lockdown Light trifft regionale Gastonomen und Kulturszene hart

Der Lockdown-Light im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist seit Donnerstag beschlossene Sache – und trifft ab Montag erneut vor alle Gastronomen und Kulturschaffende. Die reagieren auf die massiven Einschränkungen frustriert, verzweifelt und teilweise auch mit Unverständnis. Gastronomen in der Region sehen sich in ihrer Existenz bedroht und sprechen von einem Schlag ins Gesicht. Bernhard F. Loges, Intendant des Coburger Landestheaters, findet für die Kulturszene drastische Worte. Dieser sei eine Bankrotterklärung. Gerade in Zeiten wie diesen bräuchten die Menschen Entspannung, wie man sie etwa im Theater findet.

Gastronomiebetriebe, Theater, Kinos oder Schwimmbäder müssen ab Montag geschlossen bleiben. Geschäfte, Kitas und Schulen bleiben geöffnet.